mudra Port

Port, der Hafen steht einerseits für das Grundthema Migration - Weggehen und Ankommen. Ein Hafen kann aber auch ein sicherer Ort sein oder eine Art Infobörse. Das Projekt Port bei mudra bietet Hilfesuchenden Informationen, Begleitung und persönliche Beratung (auch online).

„mudra-Port“ ist Teil des bayerischen Modellprojekts „Suchtprävention für Menschen  mit russischsprachigem Migrationshintergrund“. Weitere Modellstandorte sind:

Auftrag- und Geldgeber ist das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

Oft werden Migrant_innen vom "klassischen Drogenhilfesystem" nicht erreicht bzw. fühlen sie sich mit ihren Bedürfnissen und Realitäten dort nicht akzeptiert. Das Ziel unserer Arbeit und dieser Seite ist es, durch Aufklärung über das deutsche Suchthilfesystem, Substanzen, Drogenrecht, Substitution, Entgiftung, Therapie… einen verbesserten Zugang für Migrant_innen zum deutschen Suchthilfesystem zu ermöglichen.

Alle Infos sind in russischer und in deutscher Sprache auf unserer Website abrufbar.

Kontakt:

mudra – Alternative Jugend- und Drogenhilfe Nürnberg e.V.
Eingang: Ottostraße 18, 90402 Nürnberg
Postanschrift: Ludwigstr. 61, 90402 Nürnberg
 
Ansprechpartner:
  • Alexandra Leshnin
  • Ludmilla Bodamer
  • Kai Osterloh
Mail: info@mudra-port.de
Web: www.mudra-port.de
Telf 0911 8150-100
Öffnungszeiten:
Mo. Do. 09:00-16:00 Uhr
Mi. 12:00-16:00 Uhr
Di. Fr. 09:00-14:00 Uhr

Spotting

Unser Projekt SPOTTING ist ein Angebot im Rahmen der selektiven Prävention. SPOTTING richtet sich mit erlebnisorientierten, alpinsportlichen Methoden (Klettern, Bouldern, …) an junge (Risiko-)Konsument_innen, v.a. von Crystal Meth, Amphetamin und „neuen psychoaktiven Substanzen“. Durch die Mitwirkung ehemals konsumierender „Peers“ und die Kooperation mit dem Mountain Activity Club e.V. besteht die Möglichkeit zu Kontakt und Austausch mit jungen Menschen mit und ohne eigener Drogenvergangenheit. Im Vordergrund stehen dabei immer Erlebnis, Spaß, „Kicks“ und drogenfreie Freizeitgestaltung beim gemeinsamen Klettersport. Das Angebot reicht vom wöchentlichen Bouldertraining bis zu mehrtägigen „CleanClimbingCamps“ und wird sozialpädagogisch sowie fachsportlich betreut.

Alle weitere Informationen und Termine unter www.mudra-spotting.de

Kontakt:

mudra – Alternative Jugend- und Drogenhilfe Nürnberg e.V.
Eingang: Ottostraße 18, 90402 Nürnberg
Postanschrift: Ludwigstr. 61, 90402 Nürnberg
 
Ansprechpartner:
  • Martin Kießling
  • David Röhlinger
Tel: 0911 8150-115
Mobil: 0176 47359517
Mail: spotting@mudra-online.de
Web: www.mudra-spotting.de

www.facebook.com/mudraspotting

Case Management 40+

Ein Angebot für drogenabhängige Menschen, die älter als 40 Jahre sind, gesundheitliche Einschränkungen haben und bei denen das Angebot der allgemeinen Drogenberatung nicht ausreicht.

                            

Flexible Beratung und Begleitung für drogenabhängige Menschen,

  • die älter als 40 Jahre sind
  • gesundheitliche Einschränkungen haben
  • oftmals stark vorgealtert sind
  • Unterstützung im Alltag benötigen

Wir bieten an:

  • Aufsuchende Beratung zu Hause, in Pflegeheimen und Krankenhäusern
  • Individuelle Unterstützung für eine selbstständige Lebensführung
  • Spezielle Freizeitangebote (x.change Kochgruppe 40+, Kultur, Bewegung)
Beratungsgespräche nach Vereinbarung.
Eine Kostenbeantragung ist nicht erforderlich. 
 
Offene Sprechstunde:
Montag 10-13Uhr
 
Kontakt:

mudra – Alternative Jugend- und Drogenhilfe Nürnberg e.V.
Eingang: Ottostraße 18, 90402 Nürnberg
Postanschrift: Ludwigstr. 61, 90402 Nürnberg
 
Ansprechpartnerin:
  • Cäcilia Neubert
Tel: 0911 8150-111
Mobil: 0176 45991980
E-Mail: caecilia.neubert@mudra-online.de
 

Siehe Flyer zum Projekt!