Digitales Seminar

Immer der Spur nach? – Drogenkonsum & Führerschein

Datum und Uhrzeit
Mi., 10.03.2021,
13:00 – 17:00 Uhr
Zielgruppe
Sozialarbeiter_innen,
Psycholog_innen, Erzieher_innen,
Lehrer_innen, Interessierte
Preis
65 Euro pro Person
Teilnehmer_innenzahl
max. 15
Anmeldeschluss
20.02.2021
Dozenten
Kay Osterloh
Dipl. Sozialpädagoge (FH),
Rossano Della Ripa
Dipl. Sozialpädagoge (FH)/
Soziologe M.A.
(mudra-Beratungszentrum)
Anmeldung unter:
anmeldung@mudra-online.de

Beschreibung

Egal in welchem Zusammenhang man mit Drogen rechtlich auffällig wird: Fast immer führt eine Anzeige oder Ermittlungsverfahren im Rahmen einer „Drogenauffälligkeit“ zu einer verwaltungsrechtlich relevanten Notiz an die Führerscheinstelle. Damit setzt sich häufig für die unerfahrenen Betroffenen eine kaum durchschaubare Maschinerie in Gang, in der nicht nur handfeste wirtschaftliche Interessen auftreten, sondern mit ihr sich nachvollziehbare Existenzängste manifestieren können.

Im kritisch-informativen Workshop „Immer der Spur nach?“ versuchen wir das Dickicht der vielen Fragen und Missverständnisse zu beleuchten, welches das prohibitiv-generalpräventive Verständnis des Führerscheinrechts mit ihren darauffolgenden Praktiken bis hin zur MPU nach sich ziehen. Darüber hinaus versuchen wir mit dem Aufzeigen MPU-relevanter Themenkomplexe Wissen weiterzugeben, das zum Teil helfen kann, unbegründete Befürchtungen zum „Idiotentest“ auszuräumen.