besetzt ab dem 01.04.2024 eine Stelle mit einer/m

Sozialpädagog:in (Diplom/Bachelor/Master) (m/w/d) für die Externe Suchtberatung in der Jugendstrafanstalt Ebrach

(33,70 Stunden/Woche, unbefristet, Bereich: Niederschwellige Hilfen und Beratung)

Mutterschaftsvertretung mit der Option auf Übernahme bei mudra – Niedrigschwellige Hilfen und Beratung für
die Externe Suchtberatung in der Jugendstrafanstalt Ebrach. Dienstort ist Ebrach.


TÄTIGKEITEN / AUFGABEN
  • Beratung/Betreuung von inhaftierten männlichen Drogenkonsument*innen im Alter von 17 – 24 Jahren in der Justizvollzugsanstalt Ebrach
  • Angebote im Einzel- und im Gruppensetting
  • Vermittlung der betreuten Klient*innen in therapeutische Einrichtungen nach Haftentlassung
  • Übergangsmanagement zur Vorbereitung auf die Haftentlassung
  • Teilnahme an Supervision
  • Teilnahme an internen und externen Fortbildungen
  • Kooperation, Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Fachdiensten der JVA und Organen der Rechtspflege
  • Kontinuierliche Verlaufsdokumentation, Berichte usw. der Betreuung sowie sorgfältige Aktenführung
  • Konzeptionelle Tätigkeiten

AUSBILDUNG / KOMPETENZEN
  • Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium als Sozialpädagog*in (Dipl., B.A. oder M.A.)
  • (Einschlägige) Berufserfahrung in psycho-sozialer Beratung von Vorteil
  • Kommunikative Kompetenz und Fähigkeit, die Zusammenarbeit mit Justizbehörden im Sinne der Klient*innen effektiv zu gestalten
  • Hohes Maß an persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen
  • Konzeptionelle Kompetenz
  • Eigenverantwortliches Denken und Handeln sowie selbständiges Arbeiten
  • Flexibilität
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur ständigen fachlichen Weiterentwicklung
  • Offenheit gegenüber einem akzeptierendem Arbeitsansatz als Basis für die Arbeit mit Klient*innen
  • Führerschein Klasse B


WAS BIETEN WIR?
  • Ein hoch interessantes Arbeitsfeld
  • Kompetente Kolleg*innen und ein engagiertes Team
  • Vergütung nach mudra-Tarif (orientiert am TVL-Bayern)
  • Regelmäßige Teamsitzungen, kollegiale Unterstützung, Supervision
  • Fortbildungsmöglichkeiten

SONSTIGE ANGABEN
  • Dienstort ist 96157 Ebrach
  • Wohnort in der Region Steigerwald zwischen Bamberg und Schweinfurt ist von Vorteil
  • 5 Tage/Woche, davon 4 Tage (Verteilt auf die monatliche Arbeitszeit) in der JVA Ebrach und einen Tag für Teamgespräche, Supervision, Austausch und Mitarbeit in der Beratungsstelle Nürnberg

Weitere Informationen: Doris Salzmann Tel.: 0911/8150-115

Bewerbung ab sofort an:
mudra Niederschwellige Hilfen und Beratung
Hinweis: Bewerbungen in Papierform können leider nicht zurückgesendet werden!

Weiterempfehlen